Kinderkrankheiten aus anthroposophischer Sicht

Lade Karte ...

22.09.2020
19:30 - 21:30
25.- CHF
CHF 20.- für HVS-Mitglieder und Studierende
Anmeldung nicht erforderlich

Veranstaltungsort
Basel


 

Referent: Dr. med. Bernhard Wingeier, Arlesheim, CH

Masern sind zweifellos die typischste und auch umstrittenste Kinderkrankheit. Masern ist ein eigentliches Reizwort und löst sofort viele Emotionen aus. Wieso ist das so? Was machen Masern als Kinderkrankheit aus? Warum sprechen wir von Kinderkrankheiten, was unterscheiden sie von anderen Krankheiten im Kindesalter?

Im Vortrag soll gezeigt werden, wie wir aus dem Menschenbild der anthroposophischen Medizin heraus die Kinderkrankheiten, am Beispiel der Masern als eigentliche Entwicklungskrankheiten betrachten können und ihnen neben dem Risiko auch eine Chance für die gesunde Entwicklung des Kindes einräumen. Es soll aber auch auf die Risiken dieser Kinderkrankheit und die Impfung hingewiesen werden. Wie können wir verantwortungsvoll mit dem Impfentscheid umgehen, was bedeutet dies für die Entwicklung des Kindes aber auch die Gesellschaft.

Bernhard Wingeier, Facharzt für Kinder und Jugendliche FMH. Facharztausbildung in der Kinder-klinik Bern. Seit 1998 Kinderarzt in der Ita Wegman Klinik in Arlesheim. Seine besonderen Interessensgebiete sind, neben den Kinderkrankheiten, die Allergien und das Asthma.