Conny Jud: Differenzierung der Naturreiche in der Homöopathie

Lade Karte ...

04.06.2018
19:30 - 21:30
25.- CHF
CHF 20.- für HVS-Mitglieder und Studierende
Anmeldung nicht erforderlich

Veranstaltungsort
Volkshaus Zürich


Die natürliche Welt besteht grösstenteils aus dem Reich der Mineralien, Pflanzen und Tiere. Die Energie jedes dieser Reiche ist einzigartig und unterscheidet sich voneinander. Als Menschen haben wir ein Energiemuster, das unsere innere Art der Wahrnehmung und Reaktionsweise bestimmt. Dieses Energiemuster korrespondiert mit dem energetischen Muster eines Anteils aus einem dieser Naturreiche.
Wir besprechen in diesem Vortrag die Art der Wahrnehmung und Reaktionsweise der verschiedenen Reiche anhand von Theorie und Auszügen aus Fallbeispielen. Einerseits ist diese Methode sehr reizvoll, da sie geordnet und systematisch erscheint und kein detailliertes Fachwissen über Arzneimittel verlangt. In der Tat kann man ein völlig unbekanntes Mittel allein aufgrund seiner Beziehung zu bekannten Mitteln verschreiben. Aber andererseits kann schon die geringste Fehleinschätzung zum falschen Mittel führen. Die Differenzierung der Naturreiche stellt eine Möglichkeit dar, einen Fall auf der obersten Ebene zu differenzieren und die Suche nach dem Simillimum bedeutend einzuschränken.

Conny Jud kam vor 20 Jahren über ihre Kinder mit Homöopathie in Berührung. Seither hat sie die Leidenschaft dafür nicht mehr losgelassen. Die Ausbildung absolvierte sie 2001-2005 am SHI bei Mohinder Jus. Seit 12 Jahren ist sie in eigener Praxis in Zürich tätig, seit 6 Jahren zusätzlich im Medbase Gesundheitszentrum mit Fokus Burnoutpatienten ebenfalls in Zürich. In den letzten Jahren intensive Weiterbildung zur Empfindungsmethode bei Annette Sneevliet und Willi Neuhold und zum Pflanzensystem nach Michal Yakir.